Kooperation
Gemeinsam stark
in unserer Region

Die neue Apotheken Koop GmbH & Co. KG

Wir sind neun beratungsstarke Apotheken im Raum Rastatt bis Bühl. Gemeinsam stärken wir unsere Präsenz vor Ort und positionieren uns als verlässliche Gesundheitspartner für die Kunden in der Region.



Unsere Kooperation

Zukunftsorientiert, zuverlässig und fest verankert in der Region: das ist die neue Apotheken Koop. Jede unserer mittlerweile neun Apotheken steht für höchste Qualität sowie Sicherheit in der Arzneimittelversorgung und für persönliche und kom petente Gesundheitsberatung.



Unsere Eigenmarken

Für unsere derzeit neun angeschlossenen Apotheken entwickeln wir als regionale Apothekenkooperation starke Eigenmarken. Sie machen die Dienstleistungen unserer Apotheken greifbar und geben den Kunden Orientierung im Apothekenangebot. Denn bei allen Arzneimitteln der Marke "neue Apotheken" bürgen wir mit unserem Namen für hervorragende Qualität und heben uns damit vom Wettbewerb deutlich ab.



Unser Siegel
"neue Natur Apotheke"

Es ist rund, es ist grün und es steht für ein natürliches Qualitätsverständnis: Das "neue Natur Apotheke"-Siegel ist in unseren neuen Apotheken überall dort zu finden, wo wir unseren Kunden umweltgerechte, biologische und natürliche Alternativen bzw. Ergänzungen zu klassischen Arzneimitteln anbieten. Es soll Kunden den Weg weisen zu Produkten und Beratungsthemen aus dem Bereich Homöopathie, pflanzliche Arzneimittel, alternativmedizinische Präparate wie Schüßler-Salze, Naturkosmetik sowie gesunde Ernährung oder Wohlbefinden.


Unser Bestell-, Abhol- und Lieferservice: gratis und schnell. Bei uns können Sie bequem Medikamente oder andere Produkte vorbestellen und zu Ihrem Wunschtermin abholen. Und wenn Sie mal nicht in eine unserer Apotheken kommen können, bringen wir Ihre Bestellungen zu Ihnen - oft sogar noch am gleichen Tag.


Informationen rund um die Kooperation



Hilfe für die Menschen in der Ukraine

neue Apotheken spenden



02.03.2022

Die Situation in der Ukraine ist dramatisch: Die Kämpfe dauern an und die Zahl der Opfer steigt.

Die Versorgung der Menschen vor Ort mit dem Nötigsten wird zunehmend schwerer - es fehlt an vielem, unter anderem vor allem auch an Medikamenten. ....

- mehr lesen -

Wir als neue Apotheken helfen: Darum spenden wir Desinfektionsmittel, Verbandsmaterial und Schmerzmittel im Wert von 500 Euro an das Klinikum Mittelbaden, das sich um den Transport in die Ukraine kümmert

Zudem stellen wir der Praxis von Dr. Vitali Bagirov in Baden-Baden Desinfektionsmittel, Verbandsmaterial und Schmerzmittel im Wert von 1.000 Euro zur Verfügung. Das Praxisteam bringt die Hilfsgüter schnellstmöglich in die betroffenen Gebiete, um die Menschen dort zu unterstützen.

Wir sind dabei!

Die neuen Apotheken unterstützen die Impfkampagne 2022



18.02.2022

Ab März wird in der neuen Apotheke Mitte gegen Covid-19 geimpft - Termine können online gebucht werden, kostenlose Impfung wird professionell durchgeführt.

Corona hat uns noch immer fest im Griff. Unser wichtigstes Mittel im Kampf gegen das Virus ist und bleibt derzeit die Impfung. Denn Daten beweisen, dass jede Impfung hilft - sie senkt das Risiko, ....

- mehr lesen -

sich und andere mit Covid-19 anzustecken und kann vor schweren Krankheitsverläufen schützen. Schon die Erstimpfung zeigt diesen Effekt. Und die Auffrischungsimpfung, der sogenannte Booster, verbessert den Schutz noch einmal deutlich.

Die neuen Apotheken wollen nun auch dazu beitragen, die aktuelle Lage zu entschärfen und die Impfquote zu erhöhen. Um noch mehr Menschen den schnellen Zugang zur Corona-Impfung zu ermöglichen und Hausärzte sowie Impfzentren zu entlasten, bietet die Apotheken-Kooperation mit insgesamt 12 Filialen im Raum Rastatt, Baden-Baden und Bühl jetzt auch die Schutzimpfung gegen Covid-19 an.

Start in Iffezheim, Termine online buchbar Ab März können sich Kundinnen und Kunden zunächst in der neuen Apotheke Mitte in Iffezheim impfen lassen - weitere neue Apotheken werden den Gesundheitsservice im Laufe des Frühjahrs ebenfalls anbieten. Geschulte Apotheker/innen und Ärzt/innen führen die Covid-19-Impfung sicher und fachgerecht in abgetrennten Räumlichkeiten in der Apotheke durch. Online auf der Webseite der neuen Apotheken kann man sich anmelden und einen verbindlichen Termin buchen.

Im Vorgespräch wird aufgeklärt, danach 15 Minuten Ruhezeit Zum Impftermin muss man Impfpass, Personalausweis und die Versicherungskarte der Krankenkasse mitbringen. Wer die Corona-Warn-App auf seinem Smartphone installiert hat und die Auffrischungsimpfung dort als Zertifikat hinterlegen möchte, kann sein Smartphone mitbringen - und sich den dafür benötigten QR-Code gleich nach der Booster-Impfung erstellen lassen.

In einem Vorgespräch werden alle Fragen zur Impfung beantwortet. Nach der Impfung sollten die Frischgeimpften noch mindestens 15 Minuten in der Apotheke bleiben, damit sichergestellt ist, dass die Impfung gut vertragen wurde.

Infos: Impftermine sind online buchbar. Für Fragen rund um die Impfung steht das Team der neuen Apotheke Mitte in Iffezheim unter Telefon 0 72 29 / 24 40 gerne zur Verfügung.

Gut geschützt gegen Corona?

Schneller Check mittels Antikörpertest



10.02.2022

Wer wissen will, ob er Antikörper gegen Covid-19 entwickelt hat, kann das mit einem einfachen Bluttest in den neuen Apotheken prüfen lassen.

Ist der körpereigene Schutz gegen das Coronavirus vorhanden? Diese Frage interessiert Geimpfte, Ungeimpfte und Genesene gleichermaßen. Im Blut lassen sich Coronavirus-Antikörper nachweisen, ein entsprechender Test kann darüber Aufschluss geben. Die neuen Apotheken bieten den EP COVID-19 Antikörper-Test jetzt in ausgewählten Apotheken in der Region an. Für 25 Euro kann sich jeder schnell testen lassen. ...

- mehr lesen -

Ein Pieks in die Fingerkuppe genügt, Ergebnis bereits nach 15 Minuten Der Corona-Antikörpertest untersucht, ob eine Person Antikörper auf das SARS-CoV-2-Virus gebildet hat, nach einer Impfung oder einer überstandenen Coronainfektion. Eine einfache Blutprobe reicht aus, um die Konzentration an Antikörpern im Blut zu bestimmen, die gegen SARS-CoV-2 gerichtet sind und damit zum Schutz gegen das Virus beitragen. Man spricht auch vom "Antikörpertiter". Der Test zeigt das Vorhandensein von IgG- und IgM-Antikörpern gegen SARS-CoV-2 in der Probe an. Dafür wird aus der Fingerbeere mit einem Pieks etwas Blut von medizinisch geschulten Mitarbeitern entnommen. Online auf der Webseite der neuen Apotheken kann man einen Termin für den Antiköpertest buchen.

Infos: Der COVID-19 Antikörper-Test kostet 25 Euro und wird in folgenden neuen Apotheken durchgeführt: neue Apotheke Mitte (Iffezheim), neue Apotheke Sinzheim, neue Apotheke Stadtgarten (Bühl), neue Apotheke Oos (Baden-Baden). Der Test kann hier gebucht werden.


Gemeinsam gegen die Pandemie!

Die neuen Apotheken unterstützen die Corona-Testung



30.03.2021

Im zweiten Jahr der Pandemie müssen unsere Bemühungen zur Eindämmung von Corona noch effektiver werden.

Dafür machen wir neuen Apotheken uns in Ihrer Region stark, und das in enger Zusammenarbeit mit Gesundheitsbehörden, Hilfsorganisationen und Ärzten aus unserer Gegend.

- mehr lesen -

Für die Teams in den neun Apotheken unserer Kooperation zwischen Baden-Baden und Iffezheim bedeutet das vollen Einsatz. Wir stellen die Versorgung mit FFP2-Masken, anderen Schutzmaterialien sowie Desinfektionsmitteln sicher und haben ausreichende Antigen-Tests für Laien vorrätig.

Dahinter steckt vorausschauende Logistik, die es uns als Verbund in einer engagierten regionalen Kooperation ermöglicht, Sie umfassend zu versorgen und Ihnen immer wieder attraktive Angebote zu machen. Darauf können Sie sich verlassen, versprochen!

Die neue Apotheke Iffezheim ist jetzt Ma•i•belle - Ihre neue Drogerie



08.03.2021

Es wurde um- und ausgebaut und damit Platz geschaffen, um Ihnen eine erweiterte und etwas andere Produktauswahl bieten zu können.

Ausgewählte Marken und besondere Produkte, die das Leben ein bisschen schöner machen und einfach zum Wohlfühlen einladen - das und noch mehr finden Sie bei Ma•i•belle.

- mehr lesen -

In den Räumen der ehemaligen neuen Apotheke Iffezheim präsentieren sich Ihnen hochwertige Pflegeprodukte und Babyartikel aus dem Drogeriebereich, ein kleines, aber feines Beauty-Sortiment, praktische Kleinigkeiten für Haushalt oder Alltag und jede Menge nachhaltiger Neuheiten.

Für Sie stöbert Ma•i•belle trendige Produkte auf, stellen Ihnen Marken und Produkte aus unserer Region vor und bieten Ihnen eine immer wieder wechselnde spannende Auswahl an, Überraschungen inklusive!

Stöbern Sie los und entdecken Sie jetzt Ma•i•belle, Ihre neue Drogerie!
www.maibelle.de


Apothekenübernahme in Rastatt trotz Corona

Pressemitteilung der neuen Apotheken



30.03.2020

Trotz Coronakrise: neue Apotheke Rheinau eröffnet nach Übernahme Rastatt.

Das Coronavirus hält die Welt in Atem und legt das Wirtschaftsleben auch in der Region nahezu lahm. Apotheken aber bleiben geöffnet. Denn die Gesundheitsversorgung soll in jedem Fall gewährleistet werden. "Es wird und muss weitergehen", sagt Nicola Franzen. Sie übernimmt die Rheinau-Apotheke in Rastatt, aus der im April ganz offziell die "neue Apotheke Rheinau" wird. "Das ist dann die zehnte neue Apotheke in der Region", erklärt die Pharmazeutin, die bereits die neue Apotheke.realBühl in Bühl-Vimbuch leitet.

- mehr lesen -

Gerade jetzt habe der Zusammenschluss der Apotheken zu einer kleinen Kooperation viele Vorteile.
 "Wir können ganz anders einkaufen, gute Angebote machen und die Versorgung auf ganzer Linie sichern." Auch die Schutzmaßnahmen angesichts der Coronakrise seien bestens organisiert in allen angeschlossenen Apotheken umgesetzt worden, dank durchdachter Logistik.


Mit der Apotheke in der Rheinau übernimmt Nicola Franzen eine Traditionsapotheke. Mit ihr bekam der Rastatter Stadtteil 1984 eine wichtige Anlaufstelle für die Gesundheitsversorgung. 36 Jahre lang wurde das Geschäft von Waltraud Schreiber geführt, die für ihre Kunden eine verlässliche und vertrauensvolle Beraterin in allen Gesundheitsfragen war. Nun ist sie in den wohlverdienten Ruhestand gegangen und hat ihre Apotheke der erfahrenen Apothekenleiterin Nicola Franzen übergegeben.


Die Räumlichkeiten, die Ausstattung und das Apothekenteam bleiben gleich, betont Franzen. "Die Übernahme ist eigentlich hinter der Bühne vonstattengegangen." Gefeiert wird sie in einer Willkommenswoche vom 6. bis zum 11. April mit Rabattaktionen und einem Willkommens-Countdown. "Wegen Corona machen wir das alles natürlich unter höchsten Schutzvorkehrungen." Darum werde auch ein bisschen improvisiert, schließlich gehe die Gesundheit jetzt mehr denn je vor. "Es dürfen ja nur noch zwei Kunden gleichzeitig in die Apotheke und alle Verkaufsplätze haben einen Plexiglasschutz." 


Die Coronakrise sei eine große Herausforderung, bekennt Franzen. "Nicht nur, weil uns Apotheken hier eine wichtige Rolle als Gesundheitsversorger zukommt. Sondern auch, weil wir ja eigentlich die Nähe der Kunden suchen und sie intensiv betreuen wollen."

 

Coronakrise

Die neuen Apotheken sichern die Gesundheitsversorgung!



20.03.2020

Normale Öffnungszeiten, höchste Schutzmaßnahmen, zuverlässige Arzneimittelversorgung.
Iffezheim: Die Coronakrise stellt uns alle vor enorme Herausforderungen. Wichtig ist, dass jetzt die Gesundheitsversorgung aufrechterhalten bleibt. Dafür setzen sich die neuen Apotheken zwischen Rastatt und Bühl ein. Wir tun alles, um die Menschen in der Region in den kommenden Wochen sicher mit Arzneimitteln zu versorgen und sie kom

- mehr lesen -

 

Ansteckungsschutz: nur noch zwei Kunden gleichzeitig

"Damit es weitergeht, müssen wir alle dazu beitragen, die Ansteckungskette zu unterbrechen, um eine weitere Verbreitung von Corona zu verhindern", bekräftigt er. Der Inhaber von vier der neuen Apotheken hat dafür längst Vorsorge getroffen. 

"Nur noch zwei Kunden dürfen gleichzeitig in eine Apotheke kommen." Auf jedem Verkaufsplatz seien Plexiglasscheiben angebracht, die Personal und Kunden voneinander abschirmen. "Außerdem halten wir einen Abstand von zwei Metern, vermeiden Berührungen jeder Art und desinfizieren Hände und Oberflächen ständig."

 

Für die Teams, die abwechselnd in kurzen Schichten arbeiten, sei das eine harte Zeit, bekennt Zimmermann. Die Einsatzbereitschaft sei großartig. "Wir tun alles, um unsere Kunden bestmöglich zu betreuen und schützen sie und uns umfassend." So würden die Mitarbeiter gegebenenfalls Einweghandschuhe und Mundschütze tragen. "Wir bitten auch darum, dass die Kunden mit Karte, also bargeldlos, zahlen. Dann gibt es noch weniger Kontakt."

 

Gut erreichbar, große Verkaufsräume, viele Parkplätze

"Wir haben in allen neuen Apotheken großzügige Verkaufsräume, in denen es gut machbar ist, viel Abstand zu anderen zu halten." Zudem bleiben die neuen Apotheken wie gewohnt geöffnet. "Etwa im Shopping Cité: Auch wenn dort die meisten Geschäfte geschlossen haben, sind wir erstmal wie immer von 9 bis 20 Uhr für unsere Kunden da." 

Jede neue Apotheke erreiche man auch gut mit dem Auto, Parkplätze seien überall ausreichend vorhanden. "Die Arzneimittelversorgung ist gesichert, auch während einer Ausgangssperre. Und das selbstverständlich unter Einhaltung höchster Schutzmaßnahmen", betont Apotheker Zimmermann.