21. bis 26. Oktober Beratungswoche: Immunsystem

Abwehr? Steht bereit!

Selbst das beste Immunsystem kommt in der Erkältungssaison an seine Grenzen. In der kalten Jahreszeit hat es viel zu tun, um uns Erreger und Viren vom Leib zu halten Unterstützen Sie Ihr Immunsystem beim Kampf um die Gesundheit!

 

Unser Immunsystem ist ein komplexer Mechanismus, der uns vor dem Eindringen verschiedenster Erreger schützt und damit Infektionen abwehrt.

Normalerweise merken wir gar nicht, wie effektiv unsere Abwehrkräfte arbeiten. Bei einigen Erregern allerdings bekommen wir es durchaus zu spüren. Dann nämlich, wenn unsere Körperabwehr länger braucht, bis die Eindringlinge ausgeschaltet sind. Dann läuft dieser Prozess nicht mehr völlig ohne Beschwerden ab: Husten, Schnupfen, Heiserkeit oder sogar Fieber können auftreten.


So lästig diese Symptome sind: Sie sind Teil des Abwehrmechanismus und dienen dazu, den Körper von Erregern wieder zu befreien.

Tipps in der Erkältungszeit

  • Senken Sie das Ansteckungsrisiko: Durch regelmäßiges, ausgiebiges Händewaschen können Sie viele Erreger beseitigen.
  • Sorgen Sie für gutes Raumklima: Heizungsluft trocknet die Schleimhäute aus, Erreger haben dann leichtes Spiel. Lüften Sie ausreichend und achten Sie auf eine hohe Luftfeuchtigkeit in beheizten Räumen.
  • Essen Sie ausgewogen: Täglich sollten es fünf Portionen Obst und Gemüse sein, wenig Fleisch und öfter mal Fisch.
  • Bewegen Sie sich: Ausdauertraining erhöht die Stressresistenz und stärkt die Abwehr. 30 Minuten täglich strammes Gehen oder Walken sind schon gut.
  • Bewahren Sie Ruhe: Das Stresshormon Cortisol bremst die Abwehrkräfte, gönnen Sie sich darum ausreichend Ruhe und mindestens 6 Stunden Schlaf, um nicht in Daueranspannung zu geraten.

Husten und Schnupfen? Bitte nicht!

Tagtäglich kommen wir mit unzähligen Krankheitserregern in Kontakt. Gerade im Herbst, wenn die erste Erkältungswelle anrollt, kann man Bakterien und Viren kaum entrinnen. Wer aber schon schnieft und schnäuzt, kann viel dazu beitragen, andere nicht anzustecken.

 

Zwei- bis viermal pro Jahr erwischt es Erwachsene, Kinder können sogar zehn oder mehr Erkältungen durchmachen. Wenn wir uns mit den Erregern infizieren, dauert es meist maximal zwei Tage, bis sich erste Symptome zeigen. Aber schon davor sind wir ansteckend.

 

Wer schnieft und hustet, von dem hält man Abstand. Das ist auch gut so, denn beim Husten und Niesen werden über Speichel und Nasensekret unzählige Krankheitserreger versprüht. Vor allem in den ersten Tagen sind Erkältete ansteckend. Aber schon bevor Husten, Schnupfen und Halsweh auftreten, können Erkältungserreger übertragen werden.

Erkältet? So können Sie das Ansteckungsrisiko für andere minimieren:

  • Halten Sie beim Husten oder Niesen mindestens einen Meter Abstand zu anderen und drehen Sie sich weg.
  • Niesen oder husten Sie am besten in ein Einwegtaschentuch, das Sie nur einmal verwenden und dann in einem geschlossenen Mülleimer entsorgen.
  • Kein Taschentuch griffbereit? Dann halten Sie sich beim Husten und Niesen die Armbeuge vor Mund und Nase.
  • Nach Naseputzen, Niesen oder Husten gründlich Hände waschen.

Unser Gesundheits-Tipp: Zusätzlich Zink

Zink ist wichtig für unser Immunsystem. Gerade Vegetarier und Veganer sollten ihre Zinkaufnahme im Auge behalten. Sie sollten zinkreiche pflanzliche Lebensmittel wie Hülsenfrüchte und Nüsse in ihren Speiseplan einbauen.

Unsere aktuellen Angebote zum Thema Immunsystem:

Orthomol Immun
Orthomol pharmazeutische Vertriebs GmbH
Elevit® 3 ab der Stillzeit
Bayer Vital GmbH
Elevit® 1 Kinderwunsch & Schwangerschaft
Bayer Vital GmbH
Vitamin B-Komplex-ratiopharm®
ratiopharm GmbH
Perenterol® forte 250 mg1
MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH&Co.KG
Elevit® 2 Schwangerschaft
Bayer Vital GmbH
Vitamin C + Zink
Neue Apotheken Koop GmbH & Co.KG
Biosan® IMMUN
Hexal AG