- Beratungswoche: 17. bis 22. Januar 2022
Abnehmen
leichter gemacht
Was Sie über Appetithemmer und Fettblocker wissen sollten.
Wer abnehmen will, muss anders essen - aber nicht hungern. Es gibt eine Reihe von Produkten, die dafür sorgen sollen, dass Ihnen der Appetit keinen Strich durch die Kalorienrechnung machen kann. Nicht alle sind aber für jeden geeignet. Wir beraten Sie dazu!
Abnehmen und Ernaehrung.jpg.jpg


Abnehmen und Ernährung

Wie helfen Appetithemmer, Fettbinder und Sättigungskapseln beim Abnehmen?

Intervallfasten, Mittelmeerdiät oder Mahlzeitenersatz mit Eiweißdrinks - es gibt viele Wege zum Wunschgewicht. Aber egal, wie Sie überflüssigen Pfunden zuleibe rücken, eines haben alle Abnehmmethoden gemeinsam: Sie müssen mehr Kalorien verbrauchen, als Sie zu sich nehmen. Appetithemmer und anderes sollen dabei unterstützen.

Um 1 Kilo Gewicht zu verlieren, muss man in der Woche etwa 7.000 Kilokalorien einsparen, also täglich auf rund 1.000 Kalorien verzichten. Dieser Verzicht macht vielen das Abnehmen schwer. Denn "schlechte" Essgewohnheiten lassen sich nicht so einfach überlisten. Und Hungergefühle stellen sich schnell ein, wenn man die Nahrungsaufnahme reduziert.

Damit der Appetit auf Süßes oder Herzhaftes den Diätvorhaben keinen Strich durch die Rechnung macht, versprechen einige Produkte, das Hungergefühl zu drosseln oder so satt zu machen, dass sich keine Gelüste einstellen.

Gute Helfer beim Abspecken?

 

Die schlechte Nachticht vorweg: Keine Pille allein macht schlank! Um dauerhaft abzuspecken, müssen Sie Ihre Ernährung umstellen und mehr effektive Bewegung in Ihren Alltag einbauen. Diätpläne scheitern aber oft daran, dass Heißhungerattacken dazwischenkommen oder sich der Appetit nicht zügeln lässt. Produkte aus unserer Apotheke können da eine sinnvolle Unterstützung sein. Bevor Sie jedoch dazzu greifen, sollten Sie sich bei uns beraten lassen.

Appetithemmer … beeinflussen das Sättigungszentrum und sollen das Hungergefühl mindern, sodass man automatisch weniger isst.

Fettbinder… sollen die Fettverdauung im Darm blockieren und dazu beitragen, dass kalorienreiche Fette unverdaut ausgeschieden werden.

Sättigungskapseln…. enthalten oft Quellstoffe wie zum Beispiel (Apfel-)Pektin oder Zellulose. Diese binden Wasser im Darm und quellen auf, was ein Sättigungsgefühl auslöst.






Unsere aktuellen Angebote zur Beratungswoche Abnehmen und Ernährung

 





Mit der richtigen Formel zum Idealgewicht?



Sie heißen Almased, ApoDay Slim oder Yokebe und sie sollen ganze Mahzeiten so ersetzen, dass man optimal mit Nährstoffen versorgt ist, aber nur wenige Kalorien zu sich nimmt. Seit Jahren sind diese sogenannten Formula-Diäten beliebt - und sie können im Rahmen einer kalorienbewussten Ernährung durchaus hilfreich sein.

Pulver in Flüssigkeit einrühren, Mahlzeiten damit ersetzen - schon schmilzen überflüssige Pfunde? Ganz so einfach ist es nicht. Aber Formula-Diäten können als Startschuss zum Abnehmen geeignet sein.

Formula-Diät nennt man industriell hergestellte Nährstoffgemische, die als Riegel, Suppe oder Getränk Mahlzeiten ersetzen und dadurch zu Gewichtsverlust führen sollen. Die kohlenhydratarme Kost enthält meist Eiweiß und Fett in ausgewogenem Verhältnis, zudem werden oft Vitamine und Mineralstoffe zugesetzt.

Vorteil ist, dass lästiges Kalorienzählen und Abwiegen von Nahrungsmitteln wegfallen. Zudem sorgt ein hoher Eiweißgehalt dafür, dass während des Abnehmens keine Muskelmasse verloren geht und das Sättigungsgefühl länger anhält.

Allerdings können auch Formula-Diäten Kilos nicht einfach wegzaubern. Allein durch die stark reduzierte Kalorienzahl funktionieren diese Produkte. Wer langfristig abnehmen und das Gewicht halten will, sollte seine Ernährung umstellen und sich mehr bewegen. Zu Beginn einer Diät können Eiweißpulver aber dazu beitragen, erste Erfolge herbeizuführen und damit die Abnehmmotivation steigern.

Natürlich den Appetit drosseln - Tipps

  • Nüsse machen lange satt machen, besonders gut sind Mandeln, auch wegen ihres hohen Eiweiß- und Ballaststoffgehalts.
  • Karrotten, Äpfel und Stangensellerie sind wie einige andere Gemüse- und Obstsorten perfekte Hungerstiller. Sie müssen ordentlich gekaut werden, das fördert die Speichelbildung und unterstützt das Sättigungsgefühl.
  • Hülsenfrüchte wie Linsen, Kichererbsen oder Kidneybohnen enthalten Proteine, Ballaststoffe und Kohlenhydrate. Diese Kombination hält lange satt. Gewürzt mit etwas schrafem Chili kurbelt sie zudem den Stoffwechsel an.
  • Ein guter, lange sättigender Zwischensnack ist ein hart gekochtes Ei.
  • Auch warme Getränke wie Gemüsebrühe oder Tees helfen: Sie füllen den Magen und bestimmte Sorten wie Ingwer-, Pfefferminz- oder Matetee sorgen dafür, dass wir weniger Hunger verspüren.
  • Vanilleduft soll ebenfalls gegen Hungergefühle wirken. Ähnlich wie Schokolade sorgt Vanille für die Freisetzung von Serotonin im Gehirn - und stillt darum vergleichbar zuverlässig das Verlangen nach Süßem.


Gesundheits-Info: Abnehmen im Alter

Mit den Lebensjahren kann auch das Gewicht zunehmen. Schon etwa ab dem vierzigsten Lebensjahr verlangsamt sich unser Stoffwechsel: Der Körper drosselt den Energieverbrauch und benötigt weniger Nahrung. Ein bisschen mehr auf den Rippen kann für ältere Menschen gut sein, damit sie im Krankheitsfall etwas zum "Zusetzen" haben. Aber bei deutlichem Übergewicht ist es sinnvoll, abzunehmen. Denn mit jedem Kilo steigt das Risiko z. B. für Diabetes, Wirbelsäulen- sowie Gelenkbeschwerden. Beim Abnehmen sollten Sie sich dann aber beraten lassen!





 






Unsere Artikel zum Abnehmen